Blutige Stufen - Chris Carter

Blutige Stufen

von Chris Carter

  • Veröffentlichungsdatum: 2022-08-18
  • Genre: Polizeiromane
Bewertung: 4.5
4.5
Von 247 Bewertungen

Beschreibung

Eine entsetzlich zugerichtete Frauenleiche - und Furcht ist nur der Anfang

 Machen Sie sich bereit für einen neuen, blutigen Fall vom LAPD Ultra Violent Crimes Unit. Detective Robert Hunter und sein Partner Garcia jagen einen perfiden Serienkiller. Die blutige Art des Tötens ist nicht das Einzige, was diesen Killer antreibt. Für ihn sind Angst, Schmerz und der Tod Teil einer Lektion. Und er ist der Lehrmeister. Als eine zweite Frau grausam umgebracht wird, fragen Hunter und Garcia sich, wie viele Gedichte dieser Serienkiller noch schreiben wird. Ihnen bleibt nicht viel Zeit …  

** Ein ehrgeiziger Psychokiller und ein fürchterlicher Lehrmeister – blutig, spannend, nervenaufreibend **

Der 12. Band der Bestseller-Serie "Hunter und Garcia":

Die Serie um die Detectives Robert Hunter und Carlos Garcia von der Spezialeinheit für brutale Verbrechen des LAPD ist eine der besten und erfolgreichsten Thriller-Reihen. Autor Chris Carter hat jahrelang als Kriminalpsychologe für die Polizei in Los Angeles gearbeitet, das macht seine beiden furchtlosen Ermittler so einzigartig.

Bewertungen

  • Sehr guter Thriller

    5
    von krimi_und_so
    Als Melissa Hawthorne Nachts von einer Feier nach Hause kommt, erhält sie Nachrichten und ein Video von einem unbekannten. Am nächsten Tag wird sie brutal ermordet von ihrer Schwester aufgefunden. Detective Robert Hunter und sein Partner Detective Carlos Garcia von der UV-Einheit in Los Angeles werden zum Tatort gerufen und beginnen mit ihren Ermittlungen. Bei der Obduktion der Toten findet Dr. Carolyn Haves im Körper der toten eine versteckte Nachricht. Hunter und Garcia kommen schnell zu dem Schluss dass dies nicht das erste Opfer ist. Doch wer ist der Täter, und was treibt ihn an? Meinung Normalerweise schreibe ich oft von einem guten Spannungsbogen, aber das ist bei „Blutige Stufen“ nicht der Fall. Bereits nach wenigen Seiten steigt die Spannung steil nach oben und bleibt bis zum Ende auf einem hohen Level. Durch die kurzen Kapitel habe ich kaum mitbekommen wie viel ich eigentlich schon gelesen hatte. Die Wendungen in der Geschichte hätte ich so nicht erwartet. Vor allem dass man am Ende des Buches auch ein wenig mit dem Täter fühlt. Carter beschreibt die Taten so detailliert, dass es einen teilweise kalt den Rücken hinunter läuft. Und warum? Weil er es kann! Wer weiß mit welchen Fällen er in seiner Laufbahn als forensischer Psychologe in Kontakt kam, und ob die ein oder andere Tat nicht eine Anlehnung an die Wirklichkeit ist. Fazit Lesen! Blutig, spannend und nichts für zarte Gemüter. Ein echter Carter mit einer wichtigen Botschaft im Vorwort.
  • King of Crime

    5
    von vaehr2407
    Seit Jahren verfolge ich die Reihe rund um die Detectives Robert Hunter und Carlos Garcia, dabei hat mich keines der Werke von Chris Carter je enttäuscht. Selten packen mich Bücher so wie diese Reihe, doch Carter schafft es immer wieder mich stundenlang zu fesseln, rätseln und mitfiebern zu lassen, bis zur allerletzten Seite. Allerdings sollte man hier erwähnen, dass dies kein Lesestoff für zart besaitete Seelen ist. Überaus detailreich werden hier grauenvolle Morde zu Papier gebracht, die einem durchaus das Blut in den Adern gefrieren lassen können. Also macht euch auf was gefasst. Wieder einmal ein absolut gelungenes Buch mit, meiner Meinung nach, ausgeklügelter Geschichte, vielen schaurigen Momenten, die mir den Atem stocken ließen und einem runden Ende, dass dem Ganzen die Krone aufsetzt. Für mich bleibt Chris Carter der King of Crime. Danke dafür!
  • Hart

    5
    von Elke.S.
    Er hat sich mal wieder selbst übertroffen. Genial, in sich stimmen Plot. Ein echter Genuss.
  • Love it

    5
    von Gogeta-2508
    Chris Carter begeistert mich mit seinem Schreibstil wie kein anderer. Auch dieses Buch ist wieder unfassbar spannend und dermaßen fesselnd geschrieben, dass man es nicht mehr weglegen kann. Habe 2 Tage gebraucht und war durch!
  • Sehr harter, brutaler Thriller - definitiv nichts für schwache Nerven!

    5
    von Thommy28
    Einen kurzen Blick auf das Geschehen ermöglicht die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung Es ist schon eine Weile her seit ich zuletzt einen Hunter-und-Garcia-Thriller gelesen habe. Trotzdem waren schon nach ein paar Seiten die Erinnerungen wieder präsent. Es ist bemerkenswert, dass trotz so vieler vorher gegangener Bücher die Reihe nach wie vor überzeugen kann. Die Handlung ist zumeist sehr temporeich, nur ab und zu von ein paar kleinen Längen unterbrochen. Zu dem hohen Tempo tragen die vielen (99) knackig kurzen Kapitel entscheidend bei. Endet doch vielfach ein Kapitel mit einem Cliffhanger; das nächste Kapitel spielt dann oft in einer anderen Perspektive oder einer anderen Zeitebene. Das erzeugt ein sehr hohes Maß an Spannung und Abwechslung. Die Dialoge sind wie in dieser Reihe üblich stark auf die Gespräche zwischen den beiden Protagonisten abgestimmt. Wie gewohnt dient Carlos dabei oft als "Stichwortgeber" für Hunter. Das wirkt inzwischen etwas "altbacken". Es wäre schön, wenn sich der Autor da mal etwas Abwechslung überlegen könnte. Das Buch hat mich wieder mal voll überzeugen können und ich freue mich schon jetzt auf den 13. Band....!
  • Der Beste Carter

    5
    von ag-joe
    Wieder ein Hit von Chris Carter. Er ist einfach der beste wenn es um spannende Thriller geht. Hoffe, es kommen noch weitere Robert Hunter Bücher von diesem Super Autor.
Impressum und Kontakt

Software © by Hi Web Wiesbaden
Alle Rechte vorbehalten